Trotz Hitze – dieses Gemüse darf nicht in den Kühlschrank

Bestimmte Lebensmittel haben im Kühlschrank nichts verloren.
Bestimmte Lebensmittel haben im Kühlschrank nichts verloren.Getty Images/iStockphoto
Egal, wie hoch die Außentemperaturen sind: Zucchini, Tomaten und Co. wünschen sich selbst jetzt nicht in die Kälte.

Mit den Belüftungs- und Kühlsystemen der Supermärkte können wir unserem Essen zuhause natürlich leider nicht dienen. Aber das muss nicht heißen, dass gewisses Gemüse oder gar Brot an heißen Tagen im Kühlschrank landen muss, um frisch zu bleiben – im Gegenteil.

Du solltest die Lagerungsbedürfnisse deiner Lebensmittel nicht mit deinem aktuellen Bedürfnis nach Kälte und Erfrischung gleichsetzen. Egal, wie heiß es draußen ist. Viele deiner Obst- und Gemüsesorten sind schließlich auch warme (Herkunfts-) Temperaturen gewohnt.

Folgende Lebensmittel dürfen nicht in den Kühlschrank:

Dunkle Kammer

Eine dunkle Kammer oder Ecke in deiner Küche ist der ideale Ort für das meiste Gemüse, für Brot sowie für Zwiebeln und Knoblauch. Oft sorgt die frische Luft auch für bessere Reifungsprozesse, etwa bei Avocados.

Übrigens: sind Tomate, Apfel oder Gurke nicht mehr ganz so knackig, heißt das nicht, dass sie nicht mehr schmecken. Um Foodwaste zu vermeiden, kannst du nach Rezepten recherchieren, bei denen genau diese Konsistenz gewünscht ist – etwa eine Pastasauce aus Schmortomaten oder ein Apfelkuchen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
LebensmittelGenussWohnenKüche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen