Trotz Sparkurs: Extra-Millionen für Strache

Mehr Geld für Strache: Sein Ressort erhält 15 Millionen extra.
Mehr Geld für Strache: Sein Ressort erhält 15 Millionen extra.Bild: GEPA-pictures.com

Türkis-blau will sparen, kürzt zum Beispiel das Integrationsbudget. Für das Strache-Ressort - Beamte und Sport - gilt der Sparauftrag offenbar nicht.

Vizekanzler und Sportminister Heinz-Christian Strache darf sich über 15 Millionen extra freuen - eine üppige Mehrdotierung in Zeiten des restriktiven Sparens... Laut "Kurier" ist das Geld keinem besonderen Zweck zugeordnet, sei also "Spielgeld" für Strache.

"Politisch vereinbarte Erhöhung"



Details über das fette Budgetplus im Strache-Ressort sind im Budgetentwurf nicht enthalten. Bei dem Posten steht lediglich "Sonstige Änderungen" und "politisch vereinbarte Erhöhung". Strache könne Experten zufolge daher völlig frei über das Budget bestimmen, damit etwa Verein fördern oder PR bezahlen.

2,5 Milliarden weniger



Bei anderen Ressorts sind die Sparvorgaben offenbar strikter. 2,5 Milliarden Euro will die Regierung in den Jahren 2018 und 2019 einsparen. Eine der Folgen: Die Budgetmittel für Integration an Schulen werden halbiert.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsPolitikHeinz-Christian Strache

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen