Tuberkulose-Alarm an Osttiroler Mittelschule

Bild: Fotolia

Die Neue Mittelschule in Nussdorf-Debant ist derzeit im Ausnahmezustand: ein Flüchtlingskind wurde mit Tuberkulose (TBC) diagnostiziert. Obwohl die Ansteckungsgefahr laut Behörde sehr gering ist, müssen nun alle Mitschüler des Kindes untersucht werden.

Den Eltern wurde der Umstand bei einem Informationsabend mitgeteilt. Der 13-jährige Patient kommt auf Somalia und hat eine "sehr schwache Form von TBC". Deshalb sei es extrem unwahrscheinlich, dass Mitschüler oder Lehrer angesteckt wurden.
-Kranke wird mittlerweile im Krankenhaus in Klagenfurt behandelt.

In der Asylunterkunft, in der der unbegleitete 13-Jährige wohnt, wurden Hygienemaßnahmen eingeleitet, auch dort werden seine Mitbewohner zur Sicherheit untersucht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen