Tüftler baut Furz-Glitter-Bombe für Paket-Diebe

Youtuber Mark Rober bestrafte letztes Jahr Paketdiebe mit einer Glitzer-Bombe. Nun schlägt er mit einem verbesserten Design wieder zu.

Mark Rober ist ehemaliger Nasa-Ingenieur. Er hat seinen Job gekündigt, um Youtuber zu werden. Im Jahr 2018 wurde er mit seinem Video zu Glitzer-Bomben berühmt. Diese sollten Paketdiebe, die Pakete von Veranden klauten, bestrafen. Das Video wurde beinahe 78 Millionen Mal angeschaut. Nun ist Mark Rober mit einem neune Glitzer-Video zurück.

Während sieben Monaten hat er seine Glitzer-Bombe verbessert und ausgebaut. Für das Video hat er Macaulay Culkin eingeladen, der im Film "Kevin – allein zu Haus" die Hauptrolle spielte. Der Film sei für die Glitzer-Bombe eine große Inspiration gewesen, sagt Rober. Es habe viele Anläufe und mehrere Monate gebraucht, bis das Endprodukt fertig gewesen sei, erzählt Rober in seinem Video.

Falle statt teure Kopfhörer

Von außen sieht das Paket aus wie die Verpackung eines Kopfhörers. Im Innern befindet sich aber eine Box. Darin sind vier Handys versteckt, die ständig in alle vier Richtungen filmen. Nach Öffnen der Bombe beginnt außerdem ein lauter Countdown, an dessen Ende falsche Polizeifunksprüche abgespielt werden. Natürlich darf auch der Glitter nicht fehlen. Dieser ist noch feiner als bei der älteren Version der Bombe und dieses Mal sogar biologisch abbaubar.

Außerdem ist die Bombe mit zwei Furz-Sprays ausgestattet. Sie haben einen widerlichen Gestank. Die Pakete sind alle mit GPS-Trackern ausgestattet. Nach Fertigstellung der Bombe suchte Rober via Twitter sechs Freiwillige, die das Paket auf ihre Veranda stellen und Diebe anlocken wollten. Überall in den USA meldeten sich Menschen. Sie alle hatten bereits Erfahrungen mit Paketdieben gemacht. Es wurden schließlich sechs Personen ausgesucht.

Böse Überraschung mit Gestank

Tatsächlich funktionierten die Köder, und die Pakete wurden gestohlen. Hätten die Diebe nur einen kurzen Blick auf die Beschreibung des Produkts geworfen, wäre ihnen wohl aufgefallen, dass es sich um einen Scherz handelt. Dies hat aber niemand getan, denn am Paket waren falsche Aufschriften, die die Diebe lächerlich machten.

Viele von ihnen öffneten das Paket zu Hause – und kamen eine böse Überraschung zu spüren. Der Glitter und der Geruch werden wohl noch eine Weile bleiben. Robers neues Video hat in nur vier Tagen schon rund 20,5 Millionen Views verzeichnet. Obwohl der Youtuber nur 12-mal pro Jahr Videos auf Youtube lädt, werden seine Videos fleißig angeklickt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltGood NewsDigitalisierungMultimediaYouTube

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen