Türkis-Grün für Mahrer "sicherlich spannend"

WKO-Chef H. Mahrer.
WKO-Chef H. Mahrer.Bild: picturedesk.com
Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer hält eine Koalition der ÖVP mit den Grünen für "sicherlich spannend und realistisch".
Ein "Green New Deal auf Österreichisch" könnte eine Chance sein, sagte er "Presse" und "Wiener Zeitung". Es gehe darum, gemeinsame zentrale Leitprojekte zu finden.

"Fürchten uns nicht"



In seiner Regierungszeit habe er "die große Mehrheit der Grünen als pragmatisch, sachorientiert und diskursfähig erlebt" und nur "ganz selten" negative Erfahrungen gemacht.

"Wir fürchten uns jedenfalls nicht, und wenn ein Teil der Erzählung sein sollte, Klima- und Umweltprodukte ,Made in Austria' für die Weltmärkte, dann kann das auch eine große Chance sein", zitiert die "Wiener Zeitung" Mahrer.

CommentCreated with Sketch.22 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bei Koalitionsverhandlungen fordert der Ex-VP-Minister ein "klares Bekenntnis" zu einer qualifizierten Zuwanderungsstrategie. Das brachte ihm prompt Kritik von FP-Generalsekretär Hafenecker ein: "Hier werden die Wähler bereits verraten, bevor die Tinte auf den Wahlzetteln getrocknet ist, nach dem Motto ,Grenzen auf, Fremdarbeiter rein'."

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikRegierungKoalitionÖVPHarald MahrerNationalratswahl 2019Nationalratswahl

CommentCreated with Sketch.Kommentieren