Türkische Konzerte in Österreich abgesagt

Bild: EPA

Die für das Wochenende in Innsbruck und Henndorf (Salzburg) geplanten Konzerte einer türkischen Musikgruppe werden definitiv nicht stattfinden. Die Begründung lautet: Die Veranstaltungen seien parteipolitisch ausgerichtet.

Die Gemeinde Henndorf (Flachgau) kündigte den Mietvertrag zur Nutzung der Wallerseehalle für ein "Frühlingsfest" auf. Ein Experte hatte zuvor darauf aufmerksam gemacht, dass die Musiker der rechtsextremistischen türkischen Organisation "Graue Wölfe" nahestehen.

Auch in Innsbruck beendete die Olympiahalle den Mietvertrag, wie heute bekannt wurde. Das Konzert war ursprünglich für kommenden Samstag geplant. Nach eingehender Prüfung der Sachlage sei die Veranstaltung auf einen parteipolitischen Inhalt ausgerichtet. Dies ergebe sich aus Erkenntnissen sowohl über die Aufmachung der Veranstaltung als auch durch die auftretenden Künstler Osman Öztunc und Gökhan Tekin, hieß es seitens des Veranstaltungszentrums. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen