Türscheibe fiel heraus: Frischer Wind in U1

Bild: Leserreporter Matthias Fuchs
Am Donnerstag staunten Passagiere in der U1 nicht schlecht, als plötzlich die Türscheibe mit einem Knall auf den Boden der Garnitur stürzte.

 

"Heute"-Leserreporter Matthias Fuchs fuhr um 21 Uhr mit der U1 in Richtung Reumannplatz. "Plötzlich machte es einen Bumperer", schilderte er gegenüber "Heute.at" die kuriose Situation. Eine Scheibe der Doppeltür hatte sich in der Station Kaisermühlen aus der Verankerung gelöst und war nach innen auf den Boden gefallen.

Der U-Bahn-Fahrer bemerkte das Malheur nicht und die Garnitur fuhr zunächst weiter. Einigen Fahrgästen war das in Anbetracht der Hitze gar nicht so unrecht - sie genossen den Fahrtwind.

Matthias Fuchs klopfte beim Fahrer an und klärte ihn auf: "Er hat sich zuerst nicht ausgekannt und gedacht, ich mache einen Spaß". Erst nachdem er Nachschau hielt, war er überzeugt. Die U-Bahn wurde daraufhin aus Sicherheitsgründen am Praterstern eingezogen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen