TV-Reporterin hält Timo Werner für einen Torhüter

Timo Werner beim TV-Fauxpas in Spielberg
Timo Werner beim TV-Fauxpas in SpielbergScreenshot Sky
Der deutsche Nationalstürmer Timo Werner wurde beim Formel-1-Rennen in Spielberg für einen Torhüter gehalten. Der Chelsea-Star reagierte cool, 

Mit Chelsea gewann er die Champions League, bei der EM stürmte er für Deutschland. Und dann das.

Die britische Formel-1-Reporterin Natalie Pinkham stellte Timo Werner beim Grand Prix in Spielberg als "Torhüter von Chelsea und Deutschland vor". Der Torjäger verfolgte das Formel-1-Rennen neben Österreichs Mittelfeld-Motor Konrad Laimer, mit dem er früher bei RB Leipzig kickte.

Werner, der mit der FFP2-Maske schwieriger zu erkennen war, reagiert auf den TV-Fauxpas gelassen und ignorierte die Verwechslung. 

Ironische Kommentare auf Twitter ließen nicht lange auf sich warten. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mh Time| Akt:
Formel 1Spielberg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen