Überfall auf Salzburger Hotel: Trio auf der Flucht

Das bewaffnete Trio flüchtete ohne Beute (Symbolbild).
Das bewaffnete Trio flüchtete ohne Beute (Symbolbild).Bild: picturedesk.com
Drei maskierte Männer haben am Samstagabend einen Überfall auf ein Hotel in Salzburg verübt. Ein Rezeptionist wurde geschlagen, weil er ihnen kein Geld aushändigen wollte.
Der Überfall ereignete sich in einem Hotel im Salzburger Stadtteil Maxglan. Drei maskierte Männer waren am Samstagabend gegen 19 Uhr in das Hotel gelangt.

Trio flüchtet ohne Beute



Zwei der Täter waren mit Pistolen bewaffnet. Wie die Polizei in Salzburg berichtete, bekam ein Rezeptionist einen Schlag auf den Kopf, weil er kein Geld herausgeben wollte.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Das Trio wurde von dem Mitarbeiter überrascht, als es die Rezeption durchsuchte. Die Männer verlangten Bargeld, doch der Angestellte kam der Forderung nicht nach und versuchte, sie verbal zu vertreiben.

Einer der Männer schlug auf den Rezeptionisten ein, danach flüchtete das Trio ohne Beute. Der Hotelangestellte wurde verletzt ins Landeskrankenhaus Salzburg gebracht.

Die Täter waren vermummt und trugen dunkle Kleidung. Sie sind zwischen 20 und 25 Jahre alt und zirka 180 bis 185 Zentimeter groß.



Dritter Überfall in einer Woche



Es war der dritte Raubüberfall in der Stadt Salzburg innerhalb einer Woche. Am Freitagabend haben zwei bewaffnete junge Männer im Stadtteil Lehen einen Supermarkt überfallen. Am Dienstag kam es in Maxglan zu einem Überfall auf eine Trafik. Zwei 22-jährige Männer wurden anhand der Überwachungskamera ausgeforscht und konnten am Freitagabend festgenommen werden.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSalzburgÜberfall

CommentCreated with Sketch.Kommentieren