Ubisoft verschenkt "Assassin's Creed Unity"

Der französische Spielentwickler Ubisoft verschenkt das Schleichgame im Paris der Französischen Revolution um Fans zum Spenden für Notre-Dame zu animieren.
Noch immer sitzt der Schock nach dem verheerenden Brand in der weltberühmten Kathedrale von Notre-Dame tief. Aus aller Welt wurden bereits Hunderte Millionen Euro an Spendengeldern zugesagt. Auch die französische Spieleschmiede Ubisoft fühlt sich verpflichtet und verschenkt "Assassin's Creed Unity", um Fans zum Spenden zu animieren.

Der achte Teil der berühmten Schleich-Serie spielte in Paris mitten in den Wirren der Französischen Revolution. Auch die Kathedrale von Notre-Dame war Teil der Spielwelt und wurde eigenes originalgetreu nachmodelliert. (Hier geht's zum "Heute"-Test >>>)

Ubisoft will seinen Fans so die Möglichkeit geben, die Kathedrale zumindest virtuell weiterhin erkunden zu können, bis die Kathedrale in einigen Jahren wieder eröffnet wird. Außerdem spendete das Unternehmen 500.000 Euro für den Wiederaufbau und animierte Gleichzeitig auch seine Fans, für den historischen Bau zu spenden.

So geht's



CommentCreated with Sketch.1 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Wer das Spiel erhalten möchte, muss nur einen UPlay-Account haben und sich online einloggen. Dort kann "Assassin's Creed Unity" dann der eigenen Spielebibliothek hinzugefügt werden.

Das Game kann bis zum 25. April (9.00 Uhr) noch kostenlos heruntergeladen werden. Ubisoft versicherte, dass es auch nach Ablauf der Aktion in der Bibliothek verbleibe und weiterhin gratis gespielt werden könne.



So kann man Notre-Dame im Spiel beklettern. (hos)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
ParisGamesUbisoftNotre-Dame in Flammen

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren