Über 2.300 Neuinfektionen und 12 Tote an einem Tag

In den heimischen Spitälern sind viele Intensivbetten bereits belegt.
In den heimischen Spitälern sind viele Intensivbetten bereits belegt.TIROL KLINIKEN / APA / picturedesk.com (Symbolbild)
Das Coronavirus gibt sich in Österreich einfach nicht geschlagen. So hat es in den letzten 24 Stunden erneut mehr als 2.300 Fälle gegeben.

Die Delta-Variante ist in Österreich weiter auf dem Vormarsch und lässt die Zahl der Neuinfektionen im Land steigen. Ein Blick auf die Corona-Zahlen in dieser Woche zeigt, dass die Virus-Lage im Land weiter angespannt ist: 1.543 neue Fälle waren es am Montag, 1.696 am Dienstag, 2.624 am Mittwoch und 2.198 Fälle und gleich 14 Tote am gestrigen Donnerstag.

 Und wie sieht es am Freitag aus? Wie "Heute" erfuhr, wurden in den letzten 24 Stunden österreichweit erneut insgesamt 2.364 Neuinfektionen und 12 Todesfälle vermeldet. Zum Vergleich: vor einer Woche, am 10. September, waren es 2.341 Corona-Fälle gewesen.

Neuinfektionen in den Bundesländern seit der gestrigen Meldung:

Burgenland: 39
Kärnten: 115
Niederösterreich: 409
Oberösterreich: 598
Salzburg: 137
Steiermark: 233
Tirol: 90
Vorarlberg: 77
Wien: 666

Derzeit befinden sich 843 Personen aufgrund des Corona-Virus in krankenhäuslicher Behandlung. Davon werden 202 auf Intensivstationen betreut.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
CoronavirusÖsterreichKrankenhaus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen