Über 257 Millionen Corona-Infektionen weltweit gemeldet

Krankenhaus in Brasilien
Krankenhaus in BrasilienREUTERS
Laut einer Reuters-Erhebung haben sich bislang 257,57 Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Über 5,41 Millionen starben an den Folgen.

Weltweit haben sich bislang rund 257,57 Millionen Menschen nachweislich mit dem Coronavirus angesteckt. Das ergibt eine Reuters-Erhebung auf Basis offizieller Daten. Über 5,41 Millionen Menschen starben mit oder an dem Virus, das erstmals im Dezember 2019 im chinesischen Wuhan nachgewiesen wurde.

Derzeit mehr als die Hälfte aller Neuinfektionen in Europa

Die meisten Infektions- und Totenzahlen weisen die USA auf. Bei den Ansteckungen folgen Indien und Brasilien. Global gesehen sei die durchschnittliche tägliche Zahl neuer Fälle in den vergangenen drei Monaten um 36 Prozent gefallen, hieß es in der Reuters-Analyse. Den Daten zufolge treten gegenwärtig mehr als die Hälfte aller neuen Infektionen weltweit in Europa auf.

Experten zeigen sich zuversichtlich, dass viele Staaten nun das Schlimmste hinter sich haben: "Wir gehen davon aus, dass zwischen jetzt und Ende 2022 der Punkt kommt, wo wir die Kontrolle über das Virus erlangen", sagte WHO-Expertin Maria Van Kerkhove.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CoronavirusWHO

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen