Überlegene Franz-Bestzeit im Beaver-Creek-Training

Max Franz
Max FranzGepa
Max Franz zeigt in Beaver Creek auf. Der ÖSV-Speedläufer stellte im einzigen Abfahrtstraining die Bestzeit auf. 

Mit 1:39,91 war der Kärntner - wie bereits beim Speed-Auftakt in Lake Louise - der Schnellste, hatte den Franzosen Matthieu Bailet (+0,40) und Adrian Sejersted aus Norwegen (+0,53) deutlich hinter sich gelassen. Die norwegischen Elche Aleksander Kilde (+0,79) und Kjetil Jansrud (+0,88) landeten auf den Rängen vier und fünf. 

Die weiteren Österreicher hielten sich auf der "Birds of Prey" zurück. Lake-Louise-Sieger Matthias Mayer war als 13. (+2,02) der zweitbeste ÖSV-Läufer. Daniel Danklmaier und Doppel-Weltmeister Vincent Kriechmayr klassierten sich ex aequo auf Rang 17 (+2,25). Daniel Hemetsberger fuhr auf Rang 19 (+2,26). 

Von Donnerstag bis Sonntag steht im Ski-Ort in Colorado ein Renn-Viererpack auf dem Programm. Zunächst werden am Donnerstag und Freitag je ein Super-G ausgetragen, am Samstag und Sonntag stehen dann die Abfahrten auf dem Programm. 

Ergebnis Beaver-Creek-Training

1. Max Franz(Ö) 1:39,91

2. Matthieu Bailet (Fra) +0,40

3. Adrian Sejersted (Nor) +0,53

4. Aleksander Kilde (Nor) +0,79

5. Kjetil Jansrud (Nor) +0,88

6. Beat Feuz (CH) +1,54

weiters: 

13. Matthias Mayer(Ö) +2,02

17. Vincent Kriechmayr(Ö) +2,25

   . Daniel Danklmaier(Ö) +2,25

19. Daniel Hemetsberger (Ö) +2,26

34. Otmar Striedinger(Ö) +2,92

41. Christian Walder(Ö) +3,43

45. Stephan Babinsky(Ö) +3,62

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Ski AlpinÖSV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen