AMS kündigt in skurrilem Brief "Überraschung" an

Handgeschriebener Brief des AMS an die Republik zum Nationalfeiertag.
Handgeschriebener Brief des AMS an die Republik zum Nationalfeiertag.Twitter / AMS / Johannes Kopf
Zum Nationalfeiertag wartet das AMS mit einem seltsamen Schreiben auf: In einem handschriftlichen Brief wird eine "Überraschung" angekündigt.

AMS-Chef Johannes Kopf sorgt auf Twitter mit einer kuriosen Nachricht für Verwunderung. Anlässlich des heutigen Nationalfeiertags hat das Arbeitsmarktservice einen handschriftlichen Brief veröffentlicht. Dieser richtet sich direkt an die Republik Österreich. 

"Schlaflose Nächte"

"Zu Deinem Feiertag, liebe Republik, wollen auch wir Dich hochleben lassen und haben uns als Dein Arbeitsmarktservice etwas ganz Besonderes für Dich überlegt", heißt es darin. Weil die hohe Arbeitslosigkeit dem Land "schlaflose Nächte" beschere, habe man nun eine Überraschung parat.

Die folgenden Zeilen offenbaren dann auch den eigentlichen Sinn dieses Schreibens. Es handelt sich um Eigenwerbung für die AMS-Job-App und das Portal ams.at/allejobs. Dort werden erstmals nicht nur alle beim AMS gemeldeten Stellen angezeigt, sondern auch Inserate aus gängigen Job-Suchmaschinen gesammelt und auch alle Angebote aus der öffentlichen Verwaltung auf Länder- und Bundesebene!

Ersehnte Vollbeschäftigung

"Wir hoffen, dass arbeitslose Menschen und Betriebe, die nach Arbeitskräften suchen, mithilfe von #allejobs und der AMS-Job-App noch besser zueinander finden und dass auch Du, liebe Republik, damit rascher zu Deinen ersehnten neuen Mitarbeiter_innen kommst", verabschiedet sich das AMS mit dem Wunsch nach "vielen Jahren der Vollbeschäftigung".

Handgeschriebener Brief des AMS an die Republik zum Nationalfeiertag.
Handgeschriebener Brief des AMS an die Republik zum Nationalfeiertag.Twitter / AMS / Johannes Kopf

Der genaue Wortlaut des AMS-Briefs: 

"Liebe Republik, in deinem langen Leben hast Du schon viel erlebt, Jahre des Wachstums und Jahre der Stagnation, herausfordernde Episoden und stillere Perioden. Doch die letzten zwei durch Covid-19 geprägten Jahre werden Dir und den Menschen, die unter Deinem Dach wohnen, sicher noch lange in Erinnerung bleiben.

Zu Deinem Feiertag, liebe Republik, wollen auch wir Dich hochleben lassen und haben uns als Dein Arbeitsmarktservice etwas ganz Besonderes für Dich überlegt. Wahrscheinlich bereitet nämlich auch Dir die Arbeitslosigkeit manchmal schlaflose Nächte. Deswegen unsere Überraschung an Dich:

Ab sofort findest Du auf ams.at/allejobs und der AMS-Job-App nicht nur: alle beim AMS gemeldeten Jobs, alle Jobs der gängigen Job-Suchmaschinen, sondern auch erstmals die offenen Stellen in der öffentlichen Verwaltung, sei es auf Bundes- oder Landesebene.

Wir hoffen, dass arbeitslose Menschen und Betriebe, die nach Arbeitskräften suchen, mithilfe von #allejobs und der AMS-Job-App noch besser zueinander finden und dass auch Du, liebe Republik, damit rascher zu Deinen ersehnten neuen Mitarbeiter_innen kommst.

Wir möchten Dich heute nicht zu lange in Anspruch nehmen, da Dir sicher viele Menschen gratulieren wollen. In aller Kürze wünschen wir Dir auch weiterhin alles Gute und viele Jahre der Stabilität, des sozialen Zusammenhalts und der Vollbeschäftigung.

Dein Arbeitsmarktservice"

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
AMSÖsterreichArbeitArbeitslosigkeit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen