Überraschungs-Wechsel: ÖFB-Keeper Pentz geht in die USA

ÖFB-Teamkeeper Patrick Pentz wechselt in die Major League Soccer.
ÖFB-Teamkeeper Patrick Pentz wechselt in die Major League Soccer.Gepa
Österreichs Teamtormann Patrick Pentz wechselt in die USA. Der 26-Jährige verlässt Stade Reims nach nur einem halben Jahr und heuert in der MLS an. 

Erst im Sommer 2022 verließ der rot-weiß-rote Teamtormann die Wiener Austria ablösefrei, ließ seinen Vertrag auslaufen, um beim Ligue-1-Klub anzuheuern – allerdings mit geringem Erfolg. Nachdem der 26-Jährige die ersten sieben Spiele bestritt, dabei 14 Gegentreffer kassierte, wurde Österreichs Teamtormann beim aktuellen Tabellen-Elften auf die Ersatzbank verbannt, bestritt seither kein Spiel mehr für Stade Reims. 

Nun ist der Frankreich-Abschied des Ex-Austrianers fixiert. Pentz verlässt Reims noch in der Winterpause, wird zum MLS-Klub Colorado Rapids wechseln. Dafür fließt eine mittlere sechsstellige Summe an den Ligue-1-Klub. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll der Wechsel bereits zeitnah öffentlich gemacht werden. 

Klar ist aber auch: durch den Abschied aus Europa wird Pentz wohl kaum zu weiteren Länderspieleinsätzen kommen. Der 26-Jährige stand bisher viermal im ÖFB-Tor, trumpfte in der Nations League zuletzt auf. Ralf Rangnick dürfte nun aber nicht mehr auf den Ex-Austrianer bauen. Mit Ercan Kara (Orlando City) und Alessandro Schöpf (Vancouver Whitecaps) stehen bereits zwei Österreicher in der Major League Soccer unter Vertrag. 

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:
Fussball

ThemaWeiterlesen