Ukraine: Klitschko ruft zu Protesten auf

Mächtige Unterstützung für Julia Timoschenko: Boxstar und Lokalpolitiker Vitali Klitschko hat seine Landsleute zu Protesten aufgerufen. Es gelte, sich gegen die Vernichtung der Demokratie aufzulehnen, so Klitschko.



Nicht nur im Westen wächst der Druck nach dem Richterspruch gegen die ehemalige Ministerpräsidentin Julia Timoschenko. Die Ex-Politikerin war am Dienstag in Kiew zu einer siebenjährigen Haft- sowie einer hohen Geldstrafe verurteilt worden. Sie soll einen Gasdeal mit Russland zum Nachteil des Landes ausgehandelt haben.

Auch Boxstar und Lokalpolitiker Vitali Klitschko setzt sich für die schöne Julia ein. Er ruft seine Landsleute zum Protest auf. Auf dem Spiel, so Klitschko, stehe nicht weniger als die Demokratie in der früheren Sowjetrepublik.

"Wenn ein Oppositioneller nach dem anderen sich im Gefängnis wiederfindet, ist das ein Schritt zu Autoritarismus und Diktatur", sagte Klitschko einem Fernsehsender.

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International (AI) forderte vor Journalisten in Kiew die Freilassung Timoschenkos. Die Justiz in Kiew habe einen politischen Schauprozess gegen die Oppositionsführerin inszeniert, sagte Amnesty-Vertreter John Dalhuisen.

Zudem seien Folterungen und Gewalt gegen Gefangene sind in der Ukraine an der Tagesordnung, sagte die Chefin der lokalen AI-Gruppe, Tatjana Masur.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen