Umfrage: Donald Trump für Österreicher unwählbar

Nur vier Prozent würden hierzulande den umstrittenen US-Republikaner Donald Trump wählen. Im Rennen um die Hofburg liegt Norbert Hofer mit 52 Prozent vorne.

90 Prozent der Österreicher sind für die Demokratin Hillary Clinton. Nur vier Prozent würden Donald Trump wählen und sechs Prozent machen keine Angabe. Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die die Kommunikations- und Consultingfirma Akonsult im Auftrag der Regionalmedien Austria durchgeführt hat.

Dazu Akonsult-Chefin Kristin Allwinger: „Politiker à la Trump sind bei den Österreicherinnen und Österreichern unerwünscht. Trump sorgt hierzulande nur für Kopfschütteln und Fassungslosigkeit."

Österreich-Wahl: "Es wird knapp"

Viel weniger eindeutig ist das Rennen um die Hofburg. Hier liegt FPÖ-Kandidat Norbert Hofer momentan mit 52 Prozent voran. Wobei für Allwinger das Rennen noch völlig offen ist. "Fest steht nur: Es wird knapp."

Würden jetzt Nationalratswahlen stattfinden, wäre die FPÖ laut Akonsult-Umfrage mit 33 Prozent klar voran. Auf Platz zwei liegt die SPÖ mit 25 Prozent, gefolgt von der ÖVP mit 22 Prozent, den Grünen mit zwölf und den NEOS mit sieben Prozent. Das Team Stronach wäre nicht mehr im Nationalrat vertreten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt: