Umfrage: ÖVP siegt, Grüne schaffen Comeback

Sebastian Kurz wäre - wenn am Sonntag gewählt werden würde - überlegener Wahlsieger.
Sebastian Kurz wäre - wenn am Sonntag gewählt werden würde - überlegener Wahlsieger.Bild: picturedesk.com
Wäre am Sonntag schon Nationalratswahl, wäre die FPÖ knapp Dritter. Die ÖVP würde mit deutlichem Vorsprung Platz eins belegen.
Wer Sebastian Kurz noch schlagen will, muss sich gewaltig steigern. Einer aktuellen Umfrage (Sonntagsfrage) der Zeitung "Der Standard" zufolge wäre ein haushoher ÖVP-Sieg vorausgesagt.

Auf 35 Prozent kommt die ÖVP in dieser vom Market-Institut durchgeführten Umfrage (800 Befragte). Die SPÖ (22 Prozent) läge demnach knapp vor der FPÖ auf Platz zwei (20 Prozent). Die Grünen würden über ihr selbst gestecktes Ziel von 6 Prozent hinausschießen und kämen auf 10 Prozent. Auch die Neos könnten im Vergleich zur letzten Wahl 2017 zulegen und liegen derzeit auf 10 Prozent. Details zur Schwankungsbreite dieser Daten sind nicht bekannt.



Schlechte Noten für FPÖ



CommentCreated with Sketch.27 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Forscher von Market betonen außerdem, dass man solche Umfragen zwei Monate vor der Wahl nicht allzu streng als Prognosen sehen darf. Das seien derzeit nur Stimmungsbilder und Motivationslagen.

Abgesehen von ihrer Wahlentscheidung wurden die Befragten auch gebeten, die Parteien nach dem Schulnotensystem zu bewerten. Die FPÖ fiel dabei bei vier von zehn Befragten durch. 39 Prozent bewerten die Arbeit der Blauen mit "Nicht Genügend". Ähnlich schlecht sieht es nur bei der Liste Jetzt aus.

Am positivsten bewerten die Befragten übrigens die Arbeit der ÖVP, die mit 15 Prozent "Sehr Gut"-Antworten aufwarten kann. Kurioserweise ist hier auch die FPÖ weit vorne: 10 Prozent würden deren Leistung als "Sehr Gut" einstufen.

(csc)

Nav-AccountCreated with Sketch. csc TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikÖVPNationalratswahl 2019

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema