Umweltschutz macht dem Kult-Subaru den Garaus

Abschied mit 300 PS: Der Subaru WRX STI wird ab Mitte 2018 nicht mehr für Europa gebaut.
Abschied mit 300 PS: Der Subaru WRX STI wird ab Mitte 2018 nicht mehr für Europa gebaut.Bild: Subaru
2018 ist Schluss für den Impreza WRX STI, den dank riesigem Heckflügel und potentem Boxermotor mit Abstand kultigsten Subaru aller Zeiten.

Schluss mit lustig bei Subaru: Die leistungsstarke Sportlimousine mit dem riesigen Heckflügel und dem für Subaru typischen Allradantrieb Symmatrical AWD startet in ihr letztes Modelljahr – ab Frühsommer 2018 werden keine neuen Fahrzeuge mehr für den europäischen Markt produziert.

Das liegt nicht etwa an einer mangelnden Nachfrage, sondern an den Euro-6-Abgasvorschriften. "Die strengeren Emissionsvorschriften in Europa erschweren die Bedingungen für einen klassischen Sportler wie den WRX STI", heißt es bei Subaru. Darum hat sich der Hersteller für einen Produktionsstopp im kommenden Jahr entschieden.

300 PS aus 2,5 Liter Hubraum

Der von Fans und Gegnern oft als "Bauern-Renner", "Alpenferrari" oder "Flügelmonster" bezeichnete Rallyesportler wurde von Subaru gemeinsam mit der Motorsport-Tochter Subaru Tecnica International (STI) entwickelt. In seiner fünften Modellgeneration schöpft der legendäre 4-Zylinder-Boxer aus 2,5 Liter Hubraum 300 PS. Die viertürige Sportlimousine verfügt über ein Driver's Control Center Differential (DCCD), mit dem der Fahrer frei die Charakteristik des Mitteldifferenzials individuell auf die Straßenbeschaffenheit abstimmen kann.

Sowohl im Alltag als auch im Motorsport kann der Subaru WRX STI seit seinem ersten Auftritt im Januar 1994 auf große Erfolge und eine eingeschworene Fangemeinde zählen. Auch in der Schweiz: Hier wurden im laufenden Jahr immerhin 134 Exemplare verkauft und eingelöst. Den Modelljahrgang 2018 gibts es in drei Versionen: Swiss (ab 44'950 Franken), Luxury und Recaro.

Mobilität ja – Auto kaufen nein

Aber auch ohne den WRX STI wollen die Japaner ihren sportlichen Ambitionen treu bleiben. So kündigte Subaru erst kürzlich an, "auch weiterhin besonders dynamische Fahrzeuge entwickeln zu wollen". Einen ersten Ausblick auf eine neue Sportlimousine gewährte Subaru auf der Tokio Motor Show 2017 mit dem VIZIV Performance Concept. (Dieter Liechti / 20Minuten)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MotorsportMotorsportSubaru

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen