Unbekannter sperrt Rad in luftigen Höhen in Wien ab

Ein Wiener hängte sein Rad auf einen Baum.
Ein Wiener hängte sein Rad auf einen Baum.Leserreporter
In Wien-Währing kettete ein Unbekannter sein Gefährt einfach an eine Haltestütze eines Baumes. Fahrradständer war keiner vorhanden.

Kreativ muss man sein. Das dachte sich am Freitag wohl auch ein Wiener, der sein Rad auf ganz unkonventionelle Weise absperrte. Anstatt es nämlich an einen Fahrradständer oder eine Verkehrstafel zu ketten, schloss er sein Gefährt kurzerhand an die Haltestütze eines Baumes in der Teschnergasse an.

"Da muss jemand die Pflanzen wirklich sehr lieben", meint ein "Heute"-Leserreporter dazu, der das Rad in Wien-Währing entdeckte. Das Lustige ist nämlich, dass der Unbekannte den Sattel so auf der Haltestütze platzierte, dass das Fahrrad gut auf dem Holz ausbalanciert war. "Auch mal eine Alternative, wenn sonst kein Fahrradständer vorhanden ist."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
LeserWienWähring

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen