Unfall in Wiener City legt den Stadtverkehr lahm

Stau-Chaos in Wiener Innenstadt.
Stau-Chaos in Wiener Innenstadt.apa/picturedesk.com
Ein Unfall legt derzeit den Verkehr in der Wiener Innenstadt lahm, Zahlreiche Straßen sind verstopft, Autofahrer können nur großräumig ausweichen.

Donnerstagmittag gegen 11 Uhr ereignete sich laut Autofahrerklub ÖAMTC am Franz-Josefs-Kai Höhe Julius-Raab-Platz aus ungeklärter Ursache ein Unfall. Staus gibt es derzeit auf der Roßauer Lände und dem Franz-Josefs-Kai ab Maria-Theresien-Straße, auf der Aspernbrücke und Unteren Donaustraße ab der Franzensbrücke. Wiens Verkehrteilsnehmer müssen mit entsprechenden Zeitverlusten rechnen. Der ÖAMTC empfiehlt, großräumig auszuweichen.

Tödlicher Unfall bereits in der Früh

Bereits Donnerstagfrüh war es zu einem anderen schweren Unfall in Wien gekommen. Aus bisher ungeklärter Ursache prallte gegen 4.45 Uhr ein Kleintransporter gegen die Stütze eines provisorischen Überkopfwegweisers im Baustellenbereich der A23. Das Fahrzeug blieb dabei in circa 2,5 Meter Höhe zwischen Lärmschutzwand und Stütze stecken. Der Fahrer wurde dabei massiv in dem Klein-Lkw eingeklemmt, während sich der Beifahrer selbstständig aus dem Fahrzeug befreien konnte.

Nur mehr tot aus Auto geborgen

Die beiden Insassen wurden vor Ort von den Einsatzkräften der Wiener Berufsrettung versorgt. Die Feuerwehr stabilisierte das Fahrzeug und begann mit der Befreiung des Eingeklemmten. Dazu mussten mehrere hydraulische Rettungsgeräte (Rettungsschere und Rettungszylinder) eingesetzt werden. Zudem wurde ein zweifacher Brandschutz aufgebaut. Nach der Befreiung des Lenkers konnte nur mehr der Tod des Mannes festgestellt werden. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
StauUnfallPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen