Ungesund? Professor rät vom Milchtrinken ab

Ist der Verzehr von Milch wirklich ungesund? Ein Professor sagt, Milchtrinken erhöht das Risiko an Krebs zu erkranken.

Milch fördert bekanntlich den Wachstum – und das soll ein Problem sein. Denn das Signal der Substanz an den Organismus – wachse – gilt wohl auch für Krebszellen.

Prof. Dr. Bodo Melnik von der Universität Osnabrück zu "veganworld.de: "Milch ist eine hochkomplexe Signalsubstanz zur Versorgung eines Neugeborenen. Ihr Signal lautet Wachstum. Neugeborene Säugetiere sind von dieser Programmierung durch Milch zu wachsen abhängig. Wir können sie auch als eine Art Doping verstehen: Doch dieses muss nach dem Abstillen enden. Alle Tiere hören dann damit auf – nur der Mensch nicht."

Milchprodukte sollen etwa das Risiko von Prostatakrebs erhöhen.

Erfahren Sie mehr über Milch und Milchprodukte >>> (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
VideospielGesundheitGesundheit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen