Unbelehrbarer Falschparker sorgt in Wien für Unmut

Dieser notorische Falschparker sorgt für Wirbel.
Dieser notorische Falschparker sorgt für Wirbel.Leserreporter
Ein Fahrschüler kassiert für seine Parkkünste regelmäßig spitzzüngige Nachrichten unter seinem Scheibenwischer – er scheint unbelehrbar zu sein.

Im 16. Wiener Gemeindebezirk erhitzt ein notorischer Falschparker momentan die Gemüter. Der Renault fiel bereits mehrmals unangenehm auf. Vor dem Ottakringer Bad platzierte sich sein Fahrer so ungeschickt, dass er prompt eine verärgerte Nachricht unter den Scheibenwischer geklemmt bekam – "Heute" berichtete. Ein Wiener beflegelte den Renault-Lenker und nahm dabei Bezug auf das Übungstaferl in der Windschutzscheibe: "Nimm noch eine Fahrstunde. Du stehst mit dem kleinen Auto über zwei Parkplätze. Dein Lehrer ist ein Vollidiot."

Fahrschüler scheinbar unbelehrbar

Der Parksünder schien sich davon nicht beirren zu lassen und macht munter weiter wie vorher. Ein "Heute"-Leserreporter entdeckte den Renault am Mittwoch in beinahe der gleichen Position – abermals mit Übungstaferl und bequem über zwei Parkplätze abgestellt. Erneut war der Scheibenwischer des Pkws behängt wie ein Christbaum. Mehrere Wiener ließen auf einem Stück Papier Dampf über den talentlosen Autofahrer ab. 

Die Beschwerdeführer blieben trotz ihres Ärgers relativ höflich: "Wäre fein, wenn Sie so einparken, dass auch andere parken können. Mfg", hinterließ ein Wiener auf einer Serviette. "Dieser Parkplatz ist für zwei Autos", klagte ein anderer auf einem Stück Zeitungspapier. Ob die Nachrichten die erhoffte Wirkung erzielen, ist noch unklar. Im Zweifelsfall hilft nur eines: Am Übungsgelände der Fahrschule fleißig das Einparken üben. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
WienOttakringLeserreporterParkenVerkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen