Unternehmer wurde um 100.000 Euro betrogen

Ein Salzburger Unternehmer gab bei der Polizei an, um mehr als 100.000 Euro betrogen worden zu sein. Sein Geschäft lieferte Uhren und E-Bikes. Bezahlt wurde nicht.

Ein Salzburger Unternehmer brachte einen mutmaßlichen Kreditkartenbetrug zur Anzeige. Der Geschäftsführer des Elektrosporthandels gab an, dass er mehrere Elektrofahrräder, Elektromotorräder sowie einige Uhren der Marke Rolex an einen englischen Geschäftspartner geliefert hat.

Zu einer Zahlung ist es aber laut Polizeiangaben nicht gekommen. Ausgemacht sei eine Transaktion über eine Payment-Service Firma gewesen. Weil die Kreditkarte aber gesperrt war, sah der Unternehmer bis heute nichts von der vereinbarten Summe. Am Montag erstattete der Mann dann Betrugsanzeige bei der Polizei. Es soll ihm ein Schaden von über 100.000 Euro entstanden sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Salzburger FestspieleGood NewsSalzburger FestspieleKriminalitätBetrug

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen