Unwetter-Alarm! Hier kracht es heute noch in Österreich

Blitz-Alarm in Österreich.
Blitz-Alarm in Österreich.Getty Images/iStockphoto/GeorgP (Symbolbild)
Ein heftiges Gewitter samt Starkregen und Hagel zieht am Samstag über weite Teile Österreichs.

Die ruhige Wetterphase ist leider schon wieder vorbei, von Vorarlberg bis Oberösterreich muss man am Nachmittag und Abend mit heftigen Gewittern rechnen. Mit dabei sind laut Österreichischer Unwetterzentrale auch Starkregen, Sturmböen und lokal auch größerer Hagel.

Noch sind zwar keine Gewitter in Österreich aktiv, das wird sich in den nächsten Stunden aber ändern! Ein Blick auf eine Karte der Unwetterzentrale zeigt, wo mit den Unwetter-Hotspots zu rechnen ist. Je nach Intensität der Gewitter in den Farben orange, rot und violett (Anm. die höchste Wetter-Warnstufe).

Hier gibt es die größte Gewittergefahr am Samstag
Hier gibt es die größte Gewittergefahr am Samstaguwz.at

Die Sonne kann aktuell noch verbreitet ungestört die Luft aufheizen, wie der Blick vom Satelliten auf Österreich beweist. Gewitterwolken sind hingegen schon über Frankreich und Deutschland zu finden.

Aktuelles Satellitenbild von Mitteleuropa.
Aktuelles Satellitenbild von Mitteleuropa.EUMETSAT

Mittlerweile hat die Österreichische Unwetterzentrale für Österreich eine Unwetter-Vorwarnung ausgegeben – und zwar für alle neun Bundesländern. Demnach dürfte auch in der Bundeshauptstadt Wien mit dem einen oder anderen Gewitter zu rechnen sein.

Aktuelle Unwetterwarnungen
Aktuelle Unwetterwarnungenuwz.at

Hohenau an der March im Bezirk Gänserndorf hat als erste Station die 30-Grad-Marke geknackt, bis zu 33 Grad werden es heute noch. Beste Voraussetzungen also für heftige Gewitter im Westen!

Die aktuellen Höchstwerte.
Die aktuellen Höchstwerte.UBIMET

Der Sonntag präsentiert sich weitgehend unbeständig und schaueranfällig. Schon in der Früh können erste gewittrige Schauer durchziehen, speziell im Nordosten des Landes. Tagsüber gehen dann, ausgehend vom Bergland, teils kräftige Schauer und Gewitter nieder, erhöhte Unwettergefahr besteht in erster Linie vom Flachgau bis ins Waldviertel, abends dann auch im Nordosten des Landes. Im Südosten geht der Tag oft sonnig und trocken zu Ende. Der Wind weht am Alpenostrand mäßig bis lebhaft aus Süd bis Südost.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
WetterÖsterreichGewitterUnwetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen