Urlaub: Hinein nach Kroatien – aber nicht mehr raus?

Urlauber aus Österreich könnten in Kroatien festsitzen, wenn Slowenien seine Grenzen schließt.
Urlauber aus Österreich könnten in Kroatien festsitzen, wenn Slowenien seine Grenzen schließt.iStock
Die Einreise nach Slowenien und Kroatien wurde wegen gestiegener Corona-Fälle wieder verschärft, Großbritannien lässt seine Bürger mehr reisen.

Kroatien

Das Land führt wieder die 14-tägige Selbstisolation für Einreisende aus Bosnien, Serbien, Nordmazedonien und dem Kosovo ein – außer man befindet sich bloß auf der Durchreise.

Slowenien

Die zweiwöchige Quarantäne gilt wieder für Einreisende aus Portugal und Albanien, Luxemburg und Montenegro. Gesundheitsminister Tomaz Gantar erwägt aber, die Grenze zu Kroatien komplett zu schließen. Österreicher mit dem Auto in Kroatien könnten dann nicht mehr heim.

Großbritannien

Kommenden Montag will die Regierung eine Liste von Ländern veröffentlichen, in die Briten wieder ohne Quarantäne einreisen können. Durchgesickert ist in den Medien, dass es sich um fast ganz Westeuropa handeln wird – auch Österreich ist mit dabei. Im heimischen Gesundheits- und Außenministerium weiß man aber noch nichts davon. Das Einreiseverbot gilt zumindest weiter bis 30. Juni, allerdings wird in den nächsten Tagen evaluiert, ob es verlängert wird.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Die Bilder des Tages

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
WeltKroatienSlowenienGroßbritannienReiseUrlaubCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen