Urlauber erkunden Wien im Hot Rod - lustig oder gefä...

In Wien gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die Stadt zu erkunden. Manche Urlauber stehen auf Sightseeing in einem Hot Rod. Auch wenn es vielleicht nicht so aussieht - die kleinen Flitzer sind für den Straßenverkehr zugelassen.

Ein "Heute"-Leserreporter fotografierte eine Gruppe Hot Rods am Donaukanal. Die 13,6 PS starken Fahrzeuge mit 88 km/h Höchstgeschwindigkeit und Automatikschaltung sehen ein wenig wie Seifenkisten-Fahrzeuge aus, sind aber für den Verkehr zugelassen und bieten eine für die Stadt absolut ausreichende Fahrleistung.

Die gesichteten Hot Rods gehören dem Unternehmen Hot Rod City Tour in der Judengasse 4. Tagsüber finden Touren für 99 Euro von 10 Uhr (von Juni bis September ab 8 Uhr) bis 20 (22 Uhr) statt. Ein besonderes Erlebnis ist die Moonlight Tour für zwei Personen um 119 Euro (von Juni bis September um 21 und 22 Uhr). Vor der Abfahrt gibt es noch einige wichtige Erklärungen und einen Helm und schon geht's los.
Die Stationen:

Donaukanal, Urania, Riesenrad, Reichsbrücke, UNO city, Alte Donau, Kursalon Hübner, Schwarzenbergplatz, Oper, Heldenplatz, Naturhistorisches Museum, Parlament, Burgtheater, Rathaus, Börse, Universität, Votivkirche, Secession, Karlsplatz, Karlskirche, Otto Wagner Pavillion, je nach Verkehr Schloss Schönbrunn.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen