Urlaubsflirts und was wirklich daraus wird

Bild: iStock

Heißer Urlaubsflirt gefällig? checkfelix.com hat sich in einer Studie das Flirt-Verhalten der Österreicher, Deutschen und Schweizer im Urlaub mal genauer angesehen.

Für viele österreichische Urlauber heißt es momentan „Sommer, Sonne, Strand und Meer", denn die bereits heiß herbeigesehnte Urlaubsphase ist im ganzen Land spürbar. Und für den ein oder anderen Single im Lande eignen sich romantische Sonnenuntergänge und beruhigende Wellengänge ganz besonders gut, um neue Bekanntschaften zu machen. Ob sich aus den Urlaubsflirts dann auch wirklich eine ernsthafte Beziehung entwickelt, hat checkfelix.com für die Flirt-Saison 2018 genauer unter die Lupe genommen.

Österreicher sind verhalten

Wenn man sich die Studienergebnisse im Detail ansieht, wird klar, dass sich für Urlauber aus der Alpenrepublik (15 Prozent), im Vergleich zu Reisenden aus Deutschland und der Schweiz, bislang die wenigsten Beziehungen aus einer Urlaubsromanze ergeben haben. Auf Platz zwei finden sich dann mit 17 Prozent die Deutschen und das Krönchen wird in dieser Analyse den Schweizern zugeschrieben – 24 Prozent gaben an, dass sie mindestens einen Partner im Urlaub kennengelernt haben.

Flirt-Tipps vom Profi

Wie man im Urlaub erfolgreich einen heißen Flirt aufreisst, verrät Liebe-Coach Susi Bartmann: "Am einfachsten lernt man sich bei einer aufregenden Aktivität kennen, also am besten mal etwas Neues ausprobieren und die Hot Rod Tour in der Stadt testen oder beim Standup Paddle Board Wettbewerb mitmachen. Das sorgt nicht nur für gute Stimmung, sondern auch für Momente in denen es so richtig prickelt. Und dann heißt es: anlächeln, sein bestes Ich hervorholen und sich trauen einfach drauflos zu flirten. Mit der richtigen Einstellung steht einem heißen Urlaubsflirt nichts mehr im Weg." (kiky)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ReiseJaeden Lieberher

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen