USA verhängen neue Sanktionen gegen Iran

(v.l.) US-Außenminister Mike Pompeo und US-Finanzminister Steve Mnuchin gaben am Freitag neue Wirtschaftssanktionen gegen den Iran bekannt.
(v.l.) US-Außenminister Mike Pompeo und US-Finanzminister Steve Mnuchin gaben am Freitag neue Wirtschaftssanktionen gegen den Iran bekannt.Bild: picturedesk.com
US-Außenminister Pompeo und US-Finanzminister Mnuchin haben am Freitag neue Sanktionen gegen den Iran bekannt gegeben.
Wie bereits von US-Präsident Donald Trump angekündigt, reagieren die USA mit neuen Wirtschaftssanktionen auf die iranischen Vergeltungsschläge auf US-Basen im Irak. Das teilten US-Außenminister Mike Pompeo und Finanzminister Steven Mnuchin in einer Pressekonferenz am Freitag mit.

Damit reagieren die Vereinigten Staaten auf die Raketenangriffe des Iran auf US-Stützpunkte im Irak. Diese waren allerdings ein sehr milder und deeskalierender Vergeltungsschlag für die Tötung des iranischen General Kassem Soleimani durch eine US-Drohne.

Trump hatte 2018 das mühsam ausgehandelte internationale Atomabkommen mit Iran einseitig aufgekündigt, weil es aus seiner Sicht nicht weit genug geht. Die Amerikaner versuchen seitdem, Teheran mit einer "Kampagne maximalen Drucks" in die Knie zu zwingen und haben nach und nach massive Wirtschaftssanktionen gegen das Land verhängt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Die bereits verhängten US-Sanktionen zielen insbesondere auf den Ölsektor und den Bankensektor ab - die beiden Lebensadern der Volkswirtschaft. Die Amerikaner wollen Iran so dazu drängen, sein Raketenprogramm aufzugeben. Der Iran hat bisher noch nicht auf die Wirtschaftssanktionen reagiert.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
IranWeltDonald Trump

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen