Van der Bellen: Bäder und Seentour gestartet

Die Wahlbewegung "Gemeinsam für Van der Bellen" rührt im Rahmen einer Bäder- und Seentour die Werbetrommel für den Präsidentschaftswahlkampf. Der Auftakt erfolgte am Wochenende in Wien, Linz und Niederösterreich.

Die Wahlbewegung "Gemeinsam für Van der Bellen" rührt im Rahmen einer Bäder- und Seentour die Werbetrommel für den Präsidentschaftswahlkampf. Der Auftakt erfolgte am Wochenende in Wien, Linz und Niederösterreich.

Die Unterstützer warben an der Alten Donau in Wien, am Donaustrand in Linz und am Ratzersdorfer See in St. Pölten für Van der Bellen. Die VdB-Wasserbälle waren gern gesehene Goodies. Die nächsten Stationen sind Tirol und Steiermark.

In den letzten Wochen haben sich 4.000 neue Unterstützer gemeldet, die bei der Kampagne mitmachen wollen. Gemeinsam mit den Freiwilligen hat der Verein "Gemeinsam für Van der Bellen" die Tour durch Frei- und Seebäder gestartet.

"Ich will meinen Beitrag leisten zu dieser Wahlbewegung. Ein Bundespräsident, der Österreich gut nach außen vertritt und nach innen verbindet, ist für meine Zukunft wichtig. Wenn ich im Freibad ein paar andere junge Leute davon überzeugen kann, ist das für mich ein super Sommer", sagt Marie-Christine (26), Aktivistin aus Wien.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen