Vater entdeckte seine tote Tochter in Wohnung

Der erste Frauenmord des Jahres in Wien dürfte eine Beziehungstat gewesen sein. Zwei Männer stehen im Verdacht, Birgit H. getötet zu haben. Das Opfer (28) lebte zurückgezogen mit ihren Vierbeinern.

Mordalarm in der Arnoldgasse in Wien-Floridsdorf! Am Dienstagnachmittag wollte ein Vater seine Tochter, von der er länger nichts gehört hatte, besuchen – und machte eine schreckliche Entdeckung. Die junge Frau lag tot in ihrer Wohnung im ersten Stock.

Mordopfer wurde erdrosselt

Laut Polizei handelt es sich um die 28-jährige Birgit H. Sie dürfte mit bloßen Händen erwürgt oder mit einem Gegenstand erdrosselt worden sein, ergab die Obduktion. Möglicherweise lag sie schon mehrere Tage tot in der Wohnung. Die Polizei sicherte bis gestern Mittag Spuren, mehrere Säcke mit Beweismitteln wurden zur Analyse ins kriminaltechnische Labor gebracht.

Die Nachbarn im schmucklosen Genossenschaftsbau beschreiben Birgit H. als eher zurückgezogen. Sie war erst vor kurzem in das Haus eingezogen, an den Kennenlern-Festen der Mieter nahm sie nicht teil. Sie schenkte ihre ganze Aufmerksamkeit ihren vierbeinigen Lieblingen. Aufopfernd betreute sie mehrere Katzen, Hasen und Meerschweinchen, auf die Eingangstüre klebte sie lustige Bilder von Haustieren. H. wurde im Haus selten gesehen.

Neue Beziehung könnte Anfang vom Ende gewesen sein

Sie soll seit ein paar Wochen in einer neuen Beziehung gelebt haben. Laut Anrainern saß ein Mann nach dem Eintreffen der Ermittler im Stiegenhaus und machte einen ausgesprochen erschütterten Eindruck. Dabei könnte es sich um den Freund der Frau gehandelt haben. Die Ermittlungen konzentrieren sich jetzt auf diesen Mann und einen weiteren Freund. Im Floridsdorfer Wohnblock sitzt der Schock jedenfalls tief, obwohl niemand das Mordopfer gut gekannt hatte.

Der Schreck über die Gewalttat steht den Bewohnern des Baus in der Arnoldstraße ins Gesicht geschrieben. Barbara G. ist eine Nachbarin der ermordeten Birgit H. "Sie war nicht häufig zu sehen. Es ist schrecklich, was mit der blonden, jungen Frau passiert ist." Laut G. war die Polizei vorgestern Abend stundenlang in der Wohnung.

Gestern rückten die Beamten bereits in den frühen Morgenstunden an und befragten die Bewohner über die Vorkommnisse. Anzeichen für die Tat gab es keine. "Es war immer alles ruhig."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsMaria Theresia von ÖsterreichSabine Mord

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen