Vater verliert Kontrolle über Pkw – 10 Verletze

Gleich zwei Notarzthubschrauber flogen die Verletzten ins Spital.
Gleich zwei Notarzthubschrauber flogen die Verletzten ins Spital.ÖAMTC (Symbol)
Bei einem Verkehrsunfall nahe Graz wurden am Samstag vier Personen schwer und sechs Personen leicht verletzt. Ein Kleinbus kollidierte mit einem Pkw.

Gegen 13:45 Uhr fuhr ein mit sechs Männern im Alter zwischen 27 und 64 Jahren aus dem Bezirk Leibnitz  besetzter Kleinbus auf der L 303 von Pöls kommend in Fahrtrichtung Preding. Zur selben Zeit fuhr ein 45-jähriger Mann mit seinem Pkw auf der L 303 in die Gegenrichtung.

Im Fahrzeug des 45-Jährigen befanden sich seine Töchter (5,10) sowie seine Gattin (39). Bei Straßenkilometer 14,8 geriet der Pkw der Familie aus dem Bezirk Graz-Umgebung in einer Linkskurve ins Schleudern. In weiterer Folge geriet das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem Kleinbus. Durch die Wucht des Anpralls wurden beide Fahrzeuge von der Fahrbahn geschleudert.

Straße mehrere Stunden gesperrt

Bei dem Unfall wurden der 45-jährige Lenker des Pkw, seine Gattin, die Tochter (5), sowie der 43-jährige Lenker des Kleinbusses schwer verletzt. Die 39-jährige Frau und der 43-Jährige aus dem Bezirk Leibnitz wurden jeweils mit einem Rettungshubschrauber ins LKH bzw. UKH Graz verbracht. Die weiteren Verletzten wurden vom Roten Kreuz in umliegende Spitäler gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

Die Fahrbahn musste für drei Stunden total gesperrt werden. Die Freiwilligen Feuerwehren Zwaring und Preding waren im Einsatz und mussten unter anderem eine Person mittels Bergeschere aus dem Kleinbus befreien.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
Dobl-ZwaringLPD SteiermarkSteiermarkVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen