Vegan-Youtuberin gesteht: "Ich esse wieder Fleisch"

Youtuberin Bonny Rebecca promotet seit fünf Jahren den veganen Lifestyle – und postete nun ein Video, in dem sie gesteht, dass sie wieder zu tierischen Produkten greift.
Ganz viel Rohkost, Bananen, grüne Smoothies und Buddha Bowls: Bonny Rebecca wurde mit ihrem veganen Content auf Youtube erfolgreich. Damit ist jetzt Schluss. "Ich hasse es, mich zu verstecken und es fühlt sich an, als würde ich eine Lüge leben", sagt sie in ihrem neusten Video. In den folgenden knapp 40 Minuten gesteht die 26-jährige Australierin, dass sie sich in den letzten sechs Monaten nicht vegan ernährt habe – aus gesundheitlichen Gründen.

Im Clip erklärt Bonny, dass sie Haut- und Darmprobleme hatte, bevor sie vegan wurde: "Meine Nebenhöhlen waren ständig blockiert, ich konnte nie aus meiner Nase ausatmen und ich litt unter einer schlechten Verdauung." Sie lernte ihren Freund Tim kennen, der damals schon Veganer war, und stieg auf die rein pflanzliche Ernährung um.

Symptome kamen zurück



"Ich fühlte mich fitter und meine Gesundheit verbesserte sich", erzählt sie. Nach ein paar Monaten kehrten die Darmprobleme aber zurück, zudem bekamen Bonny als auch Tim unreine Haut. Im Video schildert sie eine regelrechte Odyssee: Die beiden konsultierten Ärzte, die ihnen Antibiotika verschrieben. Diese halfen kurzzeitig, doch nach ein paar Monaten kamen die Symptome zurück.

CommentCreated with Sketch.27 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.


Die Gesundheit der beiden verschlechterte sich stetig, Bonny und Tim ließen verschiedene Gesundheits-Checks durchführen. Testresultate zeigten dann, dass sie Parasiten habe und ihr Freund an einer bakteriellen Fehlbesiedelung des Darms leide, was zu Blähungen, Krämpfen oder sogar chronischen Entzündungen führen kann. Außerdem reagierten die beiden auf manche pflanzliche Produkte und Inhaltsstoffe allergisch.



Sie hielt ihre Fans bereits davor über ihren Gesundheitszustand auf dem Laufenden.

Arzt empfahl tierische Ernäherung



Die beiden versuchten trotzdem, sich weiterhin pflanzlich zu ernähren. Nach Monaten ohne Besserung verloren sie jedoch die Hoffnung und gingen ein letztes Mal zum Arzt. Er empfahl ihnen, wieder Eier, Fisch und Geflügel zu essen. Bonny und Tim folgten seinem Ratschlag – und fühlen sich seither endlich besser: "Meine Haut hat sich verbessert und der Darm hat sich beruhigt", sagt sie im Clip.

Dem Veganismus will Bonny keine Schuld an ihren gesundheitlichen Problemen geben: "Ich bereue es nicht, vegan gewesen zu sein. Der Veganismus ist eine der besten Entscheidungen, die ich je gemacht habe." Bonny führt aus, sie stehe noch immer hinter den ethischen Werten des Veganismus und es falle ihr schwer, zu akzeptieren, dass die rein pflanzliche Ernährung ihr nicht gut tut.

Fans zeigen Verständnis



In den mehr als 12.000 Kommentaren unter dem Video finden sich einige negative: Manche User werfen Bonny vor, sie sei eine Betrügerin – schließlich habe sie ihr veganes Kochbuch weiterhin verkauft, obwohl sie gesundheitliche Probleme hatte. Andere fügten hinzu, dass eine echte Veganerin nie zu tierischen Produkten zurückkehren würde.



Die Mehrheit der User unterstützt die Ex-Veganerin jedoch und zeigt Mitgefühl. Viele teilen die Meinung, dass Bonnys Video mutig sei und die Gesundheit stets an erster Stelle stehen sollte. Schließlich gehe es nicht darum, eine perfekte Veganerin zu sein, sondern so oft wie möglich auf tierische Produkte zu verzichten – und vor allem: sich dabei gegenseitig zu unterstützen.

(red)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
AustralienGesundheitYouTubeVeganismus

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren