Verbraucherschutz warnt vor Buchung bei Opodo

Bild: iStock
Bei der Online-Buchung von Flügen kommt es häufig zu einer intransparenten Preisgestaltung aufgrund vorenthaltener Angaben.
Am Mittwoch sprach das Europäische Verbraucherzentrum eine Warnung vor Flug-Buchungen bei Online-Unternehmen Opodo aus, nachdem vermehrt Beschwerden über eine intransparente Preisgestaltung aufgetreten waren.

Auf den ersten Blick wirkt das Angebot verlockend. Es gibt jedoch einen Hacken: Der Preis, der beim gesamten Buchungsvorgang angegeben wird, gilt nur für Mitglieder, die über ein Premium-Abo verfügen. So eine Mitgliedschaft kostet 74,99 Euro pro Jahr. Die Erwähnung folge erst weit später, in einer Randnotiz.

Höherer Preis als Endsumme wird abgebucht

Als Endsumme bei der Buchung scheint nur der niedrigere Preis, wohingegen jedoch häufig der höhere Preis abgebucht wird, was ein genauso wenig nutzerfreundliches wie rechtlich unproblematisches Vorgehen darstellt.

Betroffene können sich an die Website der Konsumentschützer, europakonsument.at, wenden. Dabei wird geraten Screenshots von der Buchung zu machen. Generell empfiehlt das EVZ jedoch direkt bei Anbietern Flügen und Reisen zu buchen, nicht über Vermittlungsplattformen, da diese rechtlich gesehen nur Vermittler sind und kein Partner. Im Falle eines Problems seien die Anbieter dementsprechend leichter zu erreichen - und auch im rechtlichen Kontext hat der Verbraucher dann mehr Schutzmöglichkeiten.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. (GA)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
Reisen

CommentCreated with Sketch.Kommentieren