Vergewaltigung - oder nur dominante Spiele?

Bild: Lisi Niesner

Der Angeklagte suchte im März den speziellen Sex-Kick, bestellte mehrere Escort-Girls. Mit dem neunten Mädchen zog er sich ins Zimmer eines Hostels in Hietzing zurück. Dort hat der Flüchtling (37) die Dame laut Anklage gewürgt, an die Wand gedrückt, geschlagen und missbraucht.

"Das waren Dominanzspiele", entgegnet er am Dienstag vor Gericht. "Das war ausgemacht, dafür habe ich bezahlt!" "Warum dann die Anzeige?", wollte die Richterin wissen. "Rache der Agentur, weil ich so viele Mädchen abgelehnt habe." Das Escort-Girl ist im Ausland, es wurde vertagt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen