Vergewaltigte Bräutigam 16-Jährige beim Poltern?

Symbolbild
SymbolbildBild: iStock
Ein Kärntner soll bei seinem eigenen Polterabend in einem Lokal in Spittal an der Drau eine minderjährige Feuerwehr-Kameradin vergewaltigt haben.
Es sind unfassbare Vorwürfe, wegen derer das Landeskriminalamt Kärnten jetzt ermitteln muss. Wie die "Kleine Zeitung" berichtet, soll eine 16-Jährige von einem Teilnehmer eines Polterabends vergewaltigt worden sein. Bei dem mutmaßlichen Täter soll es sich um den künftigen Bräutigam handeln.

Seitens der Polizei halte man sich aus Gründen des Opferschutzes bedeckt. Mario Nemetz, Sprecher der Landespolizeidirektion Kärnten, bestätigte nur: "Ja, es liegt eine Anzeige wegen eines Sexualdeliktes vor."

Der Übergriff soll sich bereits am vergangenen Mittwoch ereignet haben. Ein Kärntner feierte gemeinsam mit Freunden und Feuerwehr-Kollegen ausgelassen seine bevorstehende Hochzeit. Nach exzessivem Alkoholkonsum soll es dann gegen 01.30 Uhr früh in einem Lokal in Spittal an der Drau zu der Tat gekommen sein.

CommentCreated with Sketch.4 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der "Kleinen Zeitung" zufolge, soll der Mann die 16-Jährige erst bedrängt und dann vergewaltigt haben. Die Jugendliche, die Mitglied derselben Feuerwehr wie der Verdächtige sein soll, habe nur Stunden später Anzeige erstattet. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Die Bilder des Tages

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Spittal an der DrauNewsKärntenVergewaltigungSexueller Übergriff

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema