Vergoldet: Strache trägt nun einen Orden

Fünf Jahre lang hat FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache warten müssen, nun bekam er das Große Goldene Ehrenzeichen verliehen. Van der Bellen ist dies zu verdanken.

Zehn Jahre im Wiener Landtag, zehn Jahre als Oppositionspolitiker im österreichischen Parlament. Für diese Verdienste an der Republik Österreich wurde FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache am Mittwoch mit dem Großen Goldenen Ehrenzeichen mit dem Stern ausgezeichnet.

Lange Wartezeit

Es ist die vierthöchste Auszeichnung der Republik. Mit ihm wurden am Mittwoch zehn weitere Personen ausgezeichnet. Beschlossen wurde die Verleihung bereits im Jahr 2012. Damals erhielten auch mehrere Minister für ihre dreijährige Regierungsangehörigkeit einen Orden.

Strache jedoch verweigerte der damalige Bundespräsident Heinz Fischer die Ehrung. Sein "Wir sind die neuen Juden"-Sager beim Akademikerball in diesem Jahr soll der Grund dafür gewesen sein.

Auszeichnung am Mittwoch

Fischers Nachfolger, Alexander Van der Bellen, hat nun offenbar das Ansuchen unterschrieben. Das Ehrenzeichen konnte von Nationalratspräsident Doris Bures überreicht werden.

ÖVP-Klubchef Reinhold Lopatka twitterte ein Bild der feierlichen Verleihung. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsPolitikHeinz-Christian Strache

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen