Verletzung im Training: Kristoffersen geht auf Krücken

Eine Verletzung stoppt Ski-Ass Henrik Kristoffersen.
Eine Verletzung stoppt Ski-Ass Henrik Kristoffersen.Gepa
In der Vorbereitung auf die neue Weltcup-Saison hat sich Henrik Kristoffersen am Knöchel verletzt. 

Der 25-jährige Norweger war beim Turntraining am Montag schlecht gelandet, hatte sich dabei den Knöchel verdreht, wie norwegische Medien berichten. 

Wie schlimm die Verletzung ist, wird sich erst nach einer MRT-Untersuchung am Mittwoch entscheiden. Kristoffersen hatte bei der schmerzhaften Landung ein "Knirschen" gespürt. 

Kristoffersen auf Krücken

"Ich muss wahrscheinlich ein paar Wochen pausieren, bis ich wieder mit dem Training beginnen kann. Hoffentlich wird die Untersuchung mein Gefühl bestätigen", sagte der einstige Rivale von Marcel Hirscher im norwegischen TV. 

Kristoffersen-Vater Lars erzählte derweil, dass der Riesentorlauf-Weltmeister von Aare bis zum Bekanntwerden der Diagnose auf Krücken unterwegs ist. Er rechne mit einer Trainingspause von zwei Wochen.

In der vorzeitig beendeten Saison 2019/20 hatte der Norweger sowohl die Riesentorlauf-, als auch die Slalom-Wertung für sich entschieden. Im Kampf um die große Kristallkugel musste sich der 25-Jährige mit Rang drei begnügen. 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WintersportSki

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen