Verona Pooth weint um Sohn San Diego (18)

Verona Pooth, Sohn San Diego (18)
Verona Pooth, Sohn San Diego (18)Imago Images / Instagram
Verona Pooth und Ehemann Franjo sind tief traurig. Der Grund: Sohn San Diego ist pünktlich zu seinem 18. Geburtstag ausgezogen.

San Diego Pooth ist – wie angekündigt – in die USA ausgewandert. Der Karriere zuliebe, wie er erklärte. In Florida will der Sohn von Verona Pooth nun Profi-Golfer werden. An der renommierten "IMG Akademie" in Tampa, Florida wird der 18-Jährige die nächsten Jahre an seinen Fähigkeiten arbeiten.

Bei "Guten Morgen Deutschland" erklärte Verona Pooth: "Ich dachte immer, ich bin viel cooler, weil ich hab meinen Sohn so erzogen, dass er die Welt bereist – mit drei Sprachen. Er ist 1,94 Meter, war auf der internationalen Schule. Ich hab immer gesagt 'Du musst raus, die Welt sehen'. Ich habe mir tatsächlich heute ein Kissen von seinem Bett stibitzt und das bei mir ins Bett gelegt und dachte 'Oh mein Gott'." Die erste Nacht ohne ihren Sohn ist zwar überstanden, doch die Zweifach-Mama ist trotzdem gebrochen: "Ich hätte nie gedacht, dass einem das doch so im Herzen wehtut. (...) Ein Tränchen reicht da nicht, das waren einige Tränchen."

Tränenreicher Abschied am Flughafen

Am Flughafen haben sich tränenreiche Szenen abgespielt: "Er selber hat ja auch am Flughafen geweint, das war eigentlich das Rührendste. Er hat sich an Diego festgehalten – er geht ihm mit der Nase bis zur Gürtelschnalle – und hat immer gesagt 'Mein Brudi' und das machte die Sache nicht besser", so Verona.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
Verona Pooth

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen