Verrückt: Japan feiert gigantisches Penis-Festival

Der erste Sonntag im April steht im japanischen Kawasaki ganz im Zeichen des stählernen Penis. Bei einem schrill-bunten Festival in der ganzen Stadt wird der Phallus als Fruchtbarkeits-Symbol gefeiert.

 
So verrückt können doch nur die Japaner sein! Was wie ein Aprilscherz klingt, ist in Wirklichkeit ein japanischer Brauch. Beim "Kanamara Matsuri" wird der stählerne Penis gefeiert. Japaner tragen drei überdimensionale Phallus-Figuren durch die Straßen der Stadt Kawasaki bei Tokyo. Tausende Menschen aus aller Welt reisen extra nur für dieses schrille Festival an.

Männer verkleiden sich als Jungfrauen, Frauen lutschen an Penis-Schleckern, und Kinder laufen schreiend um die Phallus-Statuen herum.

Den Ursprung hat der Brauch im 17. Jahrhundert, wo Prostituierte zu einem Penis-Schrein gepilgert sind, um für gute Geschäfte und den Schutz vor Krankheiten zu beten. In Kawasaki gibt es zudem auch den weltweit einzigen Phallus-Schrein, den "Wakamiya Hachiman-gu Shrine".

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen