Verschärfte Einreiseregeln für drei Staaten ab Dienstag

Einreisende aus Spanien, Zypern und den Niederlanden brauchen künftig PCR-Tests.
Einreisende aus Spanien, Zypern und den Niederlanden brauchen künftig PCR-Tests.Picturedesk
Gnadenfrist für Reiserückkehrer aus Spanien, den Niederlanden und Zypern: Die Einreise-Verschärfungen aus diesen drei Staaten gelten erst ab Dienstag.

Für Sorgenfalten sorgt ein Festival-Cluster unter Kroatien-Urlaubern, aber: Verschärfte Einreiseregeln mit verpflichtenden PCR-Tests gelten (vorerst?) für komplett andere Länder. Und auch erst ab Dienstag:

Warten auf Verordnung

Vorigen Freitag hatte Minister Mückstein PCR-Tests für Einreisende angekündigt. Am Sonntag hieß es, die Verordnung sei spätestens Dienstag fertig. In der Nacht auf Donnerstag war es dann so weit.

Strengere Regeln für drei Staaten

Wer ab Dienstag per Flieger aus Spanien, Zypern oder den Niederlanden einreist, nicht geimpft oder genesen ist, braucht einen negativen PCR-Test. Wer keinen hat, muss ihn "unverzüglich am Flughafen" nachholen.

Mehrere Ausnahmen

Ist die Teststation am Airport nicht mehr geöffnet, der Andrang zu groß oder die Wartezeit mit Kleinkindern zu lang, kann man den Test innerhalb von 24 Stunden nachholen. Eine Quarantäne ist in diesem Zeitraum nicht (!) notwendig.

Bezirke zuständig

Die Kontrolle der nachgeholten Tests obliegt den Bezirksverwaltungsbehörden.

Strafen drohen

Wer den PCR-Test verweigert, muss mit einer Verwaltungsstrafe von bis zu 1.450 Euro rechnen.

Kinder ausgenommen

Keine Auswirkungen hat die Novelle auf unter 12-Jährige. Sie brauchen keinen Test.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ReisenCoronavirusCoronatestWolfgang MücksteinPolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen