Verstappen crasht vor dem Ungarn-Rennen in die Mauer

Max Verstappen kracht mit seinem Red-Bull-Boliden in die Mauer
Max Verstappen kracht mit seinem Red-Bull-Boliden in die MauerTwitter
Das Formel-1-Rennen in Budapest ist noch nicht einmal gestartet, da sorgt Max Verstappen für das erste unfreiwillige Highlight.

Der Niederländer war mit seinem Red-Bull-Boliden gerade auf dem Weg in die Startaufstellung. Leichter Regen machte den Hungaroring rutschig, die Intermediate-Reifen sollten dem Austro-Boliden genug Halt geben. Das dachte jedenfalls Verstappen. Doch in Kurve 11 kam sein Auto ins Rutschen, schlitterte auf die Wand zu und krachte hinein. "Ich bin in die Mauer gefahren", kommentierte Verstappen den Vorfall am Funk trocken.

Für die Red-Bull-Mechaniker zählte dann jede Sekunde. Verstappen schaffte es irgendwie doch noch zur Startaufstellung, dort wurde die Frontpartie gewechselt. Ob die Aufhängung beschädigt ist, war nicht klar. ORF-Experte Alex Wurz erklärte: "In der Box gibt es Ersatz-Aufhängungen. Die werden auf die Boliden abgestimmt, man muss sie dann nur reinschrauben." 15 Minuten vor dem Start blieb Fans des Niederländers nur zu hoffen, dass er das Rennen wie geplant und ohne Probleme in Angriff nehmen kann.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Formel 1UngarnMax VerstappenRed Bull

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen