Verstappen: "Hamilton? Manchmal haben wir uns gehasst"

Lewis Hamilton gratuliert Weltmeister Max Verstappen.
Lewis Hamilton gratuliert Weltmeister Max Verstappen.Picturedesk
Max Verstappen holte sich in einem dramatischen letzten Rennen den WM-Titel in der Formel 1. Das Verhältnis zu Lewis Hamilton war angespannt. 

Erst in der letzten Runde der Formel-1-Saison sicherte sich der Niederländer seinen ersten Weltmeistertitel, zog beim Großen Preis von Abu Dhabi mit neuen Reifen nach einer umstrittenen Safety-Car-Phase am britischen Serienmeister vorbei. Mercedes protestierte, sah einen Verstoß in der Anweisung von Rennleiter Michael Masi, dass bloß die Autos, die zwischen den beiden Boliden lagen, sich zurückrunden durften. Die "Silberpfeile" überlegten daraufhin sogar, einen Protest einzubringen, akzeptierten die Entscheidung schließlich. 

"Manchmal haben wir uns gehasst"

Es war jedoch nur der Höhepunkt einer bemerkenswerten Saison, in der es bereits zuvor immer wieder Spannungen gab. In Silverstone, Monza, Sao Paulo und Dschidda krachte es. Deswegen gab der niederländische Red-Bull-Star in der "BBC" zu, dass das Verhältnis der beiden WM-Rivalen alles andere als innig war. 

"Manchmal haben wir uns gehasst", meinte der 24-Jährige über eine der denkwürdigsten Titel-Entscheidungen in der Motorsport-"Königsklasse", fügte jedoch gleich hinzu: "Aber das ist in Ordnung. Das ist der Geist des Wettbewerbs, den wir beide haben. Er ist ein herausragender Fahrer", lobte Verstappen den Siebenfach-Weltmeister. 

"Sonst wäre die WM viel früher entschieden"

Gegenüber "Servus TV" hatte Verstappen ergänzt: "Wir hatten unsere Momente. Der Respekt ist aber immernoch da." 

Stimmen, die behaupten, der Niederländer hätte im Finale einfach nur Glück gehabt, verhallen beim Red-Bull-Star. "Ja, Leute sagen, dass wir Glück hatten, der Sieg war glücklich. Aber wir hatten in der gesamten Saison wenig Glück, sonst wäre die WM schon viel früher entschieden gewesen", meinte der Niederländer., der sich bereits auf die Duelle in der kommenden Saison freut. Denn dass Hamilton abtreten könnte, glaubt der Niederländer nicht. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Formel 1Red Bull Racing

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen