Vertrauensindex zeigt: Kurz hängt Kern weiter ab

Die zahlreichen Wahlkampfpannen der SPÖ schlagen sich auch in den neuesten Umfragen nieder. Kurz hängt Kern ab.

Für die ÖVP läuft es bisher gut im Wahlkampf, für die SPÖ eher weniger. Das zeigt sich klar im APA/OGM-Vertrauensindex: Kanzler und SPÖ-Chef Christian Kern verlor in den Sommermonaten weiter und rutschte auf Platz sechs ab.

ÖVP-Chef Sebastian Kurz, ohnehin Erster, legte noch zu und bekam fast doppelt so viele Vertrauenspunkte wie Kern. An der zweiten Stelle hinter Kurz rangiert Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) mit 21 Punkten.

Van der Bellen ist Dritter

Den dritten Platz nimmt Bundespräsident Alexander Van der Bellen ein. Er legte im Sommer um vier auf 13 Punkte zu, obwohl er im Sommer urlaubsbedingt Zurückhaltung zeigte. Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) erhält in seiner Rolle als Vizekanzler allgemeinen Applaus. Er legte auf 13 Punkte zu und ist jetzt Vierter. Fünfter ist Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter.

Lugar unangefochten Letzter

Den letzten Platz nimmt Robert Lugar, derzeit wieder FPÖ, ein. Der ehemalige BZÖ- und Team-Stronach-Politiker kommt auf stolze 24 Minus-Punkte.

Für den Vertrauensindex wurden im August 500 Österreicher ab 16 Jahren online befragt, ob sie den einzelnen Politikern vertrauen oder nicht. Die maximale Schwankungsbreite liegt bei 4,5 Prozent. Der dabei erhobene Wert für die Politiker ergibt sich aus dem Saldo aus "habe Vertrauen" und "habe kein Vertrauen". Verglichen wurde mit den Werten des Monats Juni.

(GP)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsPolitikWahlkampf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen