Vettel mit Ferrari-Bestzeit vor dem Heimrennen

Sebastian Vettel fuhr Trainingsbestzeit in der Samstags-Session.
Sebastian Vettel fuhr Trainingsbestzeit in der Samstags-Session.Bild: imago sportfotodienst
Sebastian Vettel geht mit breiter Brust ins Qualifying für den Ferrari-Heim-Grand-Prix in Monza. Er fuhr die letzte Trainings-Bestzeit.
Der Schock über den schlimmen Unfall in der Formel 3 am Vormittag ist verdaut, weil Pilot Alex Peroni wie durch ein Wunder unverletzt blieb. So konnte am Samstagmittag das letzte freie Training in der Königsklasse über die Bühne gehen.

Ferrari zeigt sich vor dem Heimrennen in Monza gut in Schuss. Sebastian Vettel holte sich die Session-Bestzeit knapp vor Red-Bull-Pilot Max Verstappen (+0,032 Sekunden) und Valtteri Bottas (Mercedes/+0,109).

Spa-Sieger Charles Leclerc hatte als Vierter 0,109 Sekunden Rückstand auf Teamkollegen Vettel. Es folgten Daniel Ricciardo (Renault/+0,270), Lewis Hamilton (Mercedes/+0,301), Nico Hülkenberg (Renault/+0,458) und Alexander Albon (Red Bull/+0,533).

CommentCreated with Sketch.0 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Das Qualifying startet um 15 Uhr, wird auf "heute.at" livegetickert.

Folgend die Links zum Formel-3-Unfall, für alle, die noch nichts darüber gelesen haben. Das Video des Abflugs ist nichts für schwache Nerven ...



Monza-Wunder! Unverletzt nach unfassbarem Crash

Umstrittener Curb kostete Pilot in Monza fast Leben

(SeK)

Nav-AccountCreated with Sketch. SeK TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsSportMotorsportFormel 1

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren