Video-Schock: Freundin in Kanal gestoßen

Ein Martyrium hat eine Frau in China hinter sich: Weil ihr Freund der jungen Dame rund 12.000 Euro schuldete, wollte er sie ermorden. Vor einer laufenden Kamera stieß er sie in einen Kanal und nahm an, die Frau würde dort sterben. Das Opfer wurde nach 60 Stunden im Kanal von Passanten befreit.

Das Video schockte die Öffentlichkeit: Die Aufnahmen zeigen, wie der Mann erst den Kanaldeckel entfernt und das Loch mit einer Schachtel tarnt. Dann ging der Mann in Begleitung seiner Freundin direkt auf das Loch zu, wohl in der Absicht, dass sie die "Falle" übersehen und hineinfallen würde. Die Frau brach zwar ein, fiel aber nicht in das Loch. daraufhin stopfte der Täter seine Freundin in den Kanal und legte den Deckel darüber.

Das vom Täter geplante Grab der Frau tarnte er außerdem noch mit einer Platte. Die Frau überlebte jedoch den Sturz, knotete sich aus ihrer Kleidung ein Seil und stieg bis zur Öffnung hinauf. Den Deckel konnte die aber nicht anheben. nach insgesamt 60 Stunden wurden Passanten auf die Hilfeschreie aufmerksam und zogen die Frau aus dem Kanal. Der Täter wurde nun wegen Mordversuchs angeklagt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen