Video zeigt Koks-Razzia bei Feier von Kaufhaus-Erben

Die Polizei stürmte am Freitagabend ein Nobel-Restaurant in Wien-Döbling. Dabei ertappten die Beamten mehrere Personen, wie sie eine illegale Party feierten und stellten zudem Drogen sicher.
Am Freitagabend stürmte die Kriminalpolizei gemeinsam mit der Spezialeinheit WEGA und einem Drogenspürhund ein bekanntes Szene-Lokal in Wien-Döbling. Die Staatsanwaltschaft Wien ordnete nach einem Hinweis auf Drogenhandel eine Durchsuchung des Lokals an.

Bei der Razzia fanden die Polizisten 21 Personen und zwei Kellner im Lokal vor, die offenbar eine illegale Coronaparty feierten. Die Beamten konnten zudem bei mehreren Gästen Kokain, MDMA und Cannabis sicherstellen. Den Drogenhandel selbst bestritten die Personen allerdings und beteuerten, die verbotenen Substanzen für den Eigengebrauch bei sich zu haben.

Großes Polizei-Aufgebot in Döbling



CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Reicher Erbe feierte mit Freunden

Ein "Heute" zugespieltes Video zeigt nun die Drogenrazzia im Restaurant am Freitagabend. Wie "Heute" in Erfahrung bringen konnte, soll der Erbe eines ehemaligen Wiener Kaufhauses dort seinen Geburtstag gefeiert haben. Ob er zum Zeitpunkt der Durchsuchung in Besitz von Drogen war, ist unklar. Sicher ist jedoch, dass es insgesamt 22 Anzeigen wegen der Missachtung diverser Corona-Bestimmungen und des Verstoßes gegen das Suchtmittelgesetz gab.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
DöblingLeser-ReporterCommunityPolizeiCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen