Viele SPÖ-Frauen und wenige Piratinnen

Bild: Helmut Graf
Seit wenigen Tagen stehen die Bundeslisten der Parteien für die Nationalratswahl fest.

"Heute" hat die Kandidaten-Informationen genau unter die Lupe genommen und statistisch ausgewertet. Die Details:


Den höchsten Frauenanteil hat die SPÖ mit 51,8 %, wogegen es nur 16,7 % weibliche Piraten gibt.
Im Schnitt sind die Piraten nur 34,6 Jahre alt, NEOS 41,7 Jahre. Die ÖVP (43,4) ist jünger als die Grünen (47,6 Jahre). Am ältesten sind die Kandidaten von FPÖ (48,2), KPÖ (49,4) und Team Stronach (50,4).
Bei der ÖVP gibt es noch viel mehr Landwirte als vermutet auf der Liste, nämlich 39 (bei der SPÖ sind es nur zwei von 450 Kandidaten).
Die FPÖ hat die meisten Beamten (15,3 %) und Polizisten (13 von 300 Kandidaten) auf ihrer Liste.
Viele Pensionisten gibt es z. B. beim BZÖ (10,6 %), aber auch bei den Grünen (8,7 %).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen