Vienna Capitals haben ihre Nummer 1 gefunden

Bernhard Starkbaum bleibt den Caps erhalten.
Bernhard Starkbaum bleibt den Caps erhalten.Gepa Pictures
Die spusu Vienna Capitals haben sich auf ihre Nummer 1 im Tor festgelegt. Bernhard Starkbaum soll bei den Wienern verlängern.

In der Corona-Krise ist in der heimischen Eishockey-Liga noch vieles ungewiss. Die Bundespolitik wird sich mit Vertretern der Liga an einen Tisch setzen - unter Einhaltung des Babyelefanten-Abstands, versteht sich - und ein Konzept erarbeiten, wie der Spielbetrieb im kommenden Winter möglich, für die Klubs auch finanziell stemmbar wäre. Denn: Was man bisher von Seiten der Vereine hört, sei eine Meisterschaft mit allzu streng limitierten Zuschauerzahlen in den Hallen nicht leistbar. Im Gegensatz zur Bundesliga fehlt der lukrative TV-Deal, der Millionen in die Kassen spült. Viele Fragen sind noch offen.

Das macht es den Klubs schwer, für die neue Saison zu planen. Vor allem, was den Kader angeht. Fans der Capitals werden am Samstag daher aufatmen, wenn sie hören, dass die Torhüterposition für das kommende Jahr nun vergeben ist.

Die "Kleine Zeitung" berichtet, dass sich die Caps mit Bernhard Starkbaum auf einen neuen Vertrag einigen werden. Der 34-jährige Teamgoalie wird die Nummer 1 sein. Damit setzen die Wiener, wie auch der KAC mit David Madlener, auf eine österreichische Lösung auf dieser Schlüsselposition.

Mit Patrick Antal, Max Zimmermann, Lukas Piff, Armin Preiser und Timo Pallierer werden fünf junge Cracks von den Silver Caps in den Profikader hochgezogen, heißt es weiter.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. sek TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen