Corona-Tod – in NÖ verloren 4 Ungeimpfte Kampf ums Leben

Intensivstation Corona (Symbolfoto)
Intensivstation Corona (Symbolfoto)Fabian Strauch / dpa / picturedesk.com
27 Menschen starben in den letzten 24 Stunden an Corona - ein Drittel davon in NÖ. Vier der nö. Toten waren ungeimpft, fünf waren vollimmunisiert.

Seit vergangenen Mittwoch gehen die Coronazahlen bundesweit recht stark nach oben: Gestern wurden bereits 4.261 Neuinfektionen an einem Tag gezählt. Niederösterreich hatte in den letzten 24 Stunden 786 Neuinfektionen zu vermelden. 

4 waren ungeimpft

In Niederösterreich gab es auch die meisten Coronatoten: Neun Menschen starben am Virus, davon drei Frauen und sechs Männer. Vier Personen waren ungeimpft, fünf Patienten waren vollimmunisiert.

Die Details: Zwei Frauen mit vollem Impfschutz im Alter von 69 und 95 Jahren starben in Tulln und Amstetten, eine nicht geimpfte 96-Jährige starb in Mödling. Zwei vollimmunisierte Männer (84, 85) starben im Amstettener bzw. Neustädter Krankenhaus. Drei Männer ohne Coronaimpfung im Alter von 80, 86 und 69 Jahren verschieden in Neunkirchen, Amstetten und St. Pölten.

Die Situation in den Kliniken, insbesondere in den Intensivstationen, spitzt sich zu. Auf den Normalstationen wurde in den vergangenen 24 Stunden ein Plus von 17 Betten verzeichnet, zeitgleich mussten 15 Menschen zusätzlich in intensivmedizinische Behandlung überstellt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
CoronavirusSpital

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen